Familie

Herunterladen von Musik auf einen USB-Stick: Welche Lösungen gibt es?

Aac Google Apple Aif Alac Wma Dac Sandisk Windows media player Hifi Kingston Aiff Vlc Amazon

Warum sollten Sie Ihre Musik auf einem USB-Stick speichern? Einer der Hauptgründe ist, dass es viel bequemer ist, es mit sich zu führen und an verschiedenen Orten zu verwenden. Um Musik auf einen USB-Stick herunterzuladen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Für diejenigen unter Ihnen, die diese Art der Aufbewahrung immer noch bevorzugen, finden wir heraus, wie das geht!

Warum sollten Sie Ihre Musik auf einem USB-Stick speichern? Es gibt viele Gründe, Ihre Musik auf einem USB-Stick zu speichern. Es ist praktisch, einen Datenträger zu haben, der an jeden Computer angeschlossen werden kann, damit man seine Musik überall hören kann und sie nicht mit sich herumtragen muss. Der erste Vorteil ist, dass Sie mehr Musik auf einem USB-Stick speichern können.

Und ja, es gibt mehrere verschiedene Modelle. Es können bis zu 32 Gigabyte Musik gespeichert werden! Das ist eine ganze Menge. Sie sollten sich aber auch bewusst sein, dass das Dateiformat von einem USB-Stick zum anderen unterschiedlich ist. Um nicht völlig verloren zu gehen, ist es ratsam, ein Dateiformat zu wählen, das mit Ihrem Computer kompatibel ist.

Sie können zum Beispiel ein offenes Dateiformat wie ISO oder XLA wählen, das einer Datenkompression entspricht. Die Qualität wird also sehr gut sein! Zum Speichern Ihrer Daten gibt es auch leere USB-Sticks. In diesem Fall müssen Sie kein Dateiformat, sondern nur einen Inhalt festlegen. Das ist das Beste! Online-Speicher: Vergessen Sie nicht, Ihre Musik zu sichern, bevor Sie sie verwenden. Dies ist sehr wichtig. Denn einer der größten Fehler ist, dass Ihre Inhalte verloren gehen, wenn Ihr Computer kaputt geht oder wenn Sie ihn nicht richtig bedienen. Wenn Sie nämlich Fotos oder Videos haben, die verloren zu gehen drohen, wird Ihr USB-Stick möglicherweise nicht mehr erkannt und die Daten gehen verloren.

 

Wie konvertiert man YouTube-Videos in MP3?

Die Schritte zum Konvertieren von YouTube-Videos in MP3s sind recht einfach. Suchen Sie zunächst das Video auf YouTube und kopieren Sie seine URL. Geben Sie das Video in einen Online-Konverter ein, z. B. https://www.mediaconverteronline.com/, der die Konvertierung von YouTube unterstützt, fügen Sie die URL ein und klicken Sie auf "Konvertieren". Es sollte ein Soundplayer mit dem Ton des eingefügten Videos erscheinen. Klicken Sie auf "Download" und speichern Sie Ihre Datei als MP3.

 

Welche Online-Tools gibt es, um YouTube-Videos in MP3 zu konvertieren?

Es gibt eine Reihe von Online-Tools für die Umwandlung von YouTube-Videos in MP3, aber ich habe eines gefunden, das sehr einfach zu bedienen ist. Er benötigt nur die URL des Videos und konvertiert es in Sekundenschnelle. Der Vorgang ist kostenlos und Sie können Ihre MP3 aus der Anwendung herunterladen.

Wenn Sie beispielsweise ein Musikvideo von einem YouTube-Nutzer namens "YouTubeMusic" sehen möchten, geben Sie "youtube.com/watch?v=lS-GI1xo6N4" in die URL dieser Anwendung ein. Es wird automatisch ein Download-Link für Ihre MP3-Datei auf deren Website erstellt; klicken Sie einfach darauf, um die Datei auf Ihren Computer herunterzuladen.

 

Welche Software gibt es, um YouTube-Videos in MP3 zu konvertieren?

Eine gute Möglichkeit ist die Verwendung von Audacity, einer kostenlosen Software, die Sie herunterladen können. Es ist sehr einfach zu bedienen und Sie müssen es nur herunterladen und Ihren USB-Stick anschließen. Audacity ist auch in der Lage, YouTube-Videos in MP3-Dateien zu konvertieren.

 

Liste der Software zur Konvertierung von YouTube-Videos in MP3:

 

Für diejenigen, die ihre Videos oder Musik lieber auf einem USB-Stick speichern, gibt es verschiedene Lösungen.

Die drei beliebtesten Programme für die Umwandlung von YouTube-Videos in MP3-Dateien sind Miro Video Converter, Freemake Video Converter und Audacity.

  • Miro Video Converter: erfordert keine Installation und ist sehr schnell. Allerdings ist die Qualität aufgrund der Größe des Speichers geringer. Miro Video Converter ist ein kostenloses Programm, mit dem Sie Ihre YouTube-Videodateien in MP3-Dateien umwandeln können und umgekehrt. Es unterstützt Mac OS X, Linux und Windows sowie Dateiformate wie AVI, MP4, OGG und MOV. Es gibt auch eine kostenlose Version, die jedoch den Export in Dateien, die größer als 100 MB sind, nicht unterstützt.

 

  • Freemake Video Converter: ist auch eine beliebte Software zum Konvertieren von YouTube-Videos in MP3-Dateien. Es hilft Ihnen auch, Ihre Dateien auf Ihren Computer zu übertragen, um sie auf Ihren USB-Stick oder einen Online-Speicherdienst wie Dropbox, Box, Google Drive und andere hochzuladen.

 

  • Audacity: kostenlose Software zur Konvertierung von YouTube-Videos in MP3, mit der Sie Audiodateien, Musikdateien und sogar GIF-Dateien konvertieren können. Audacity wandelt YouTube-Videos in MP3-Dateien um, indem es sie in das .mp3-Dateiformat konvertiert.

 

7 Schritte zur Installation von Musik auf Ihrem USB-Stick?

1. Herunterladen der Musik auf den USB-Stick

2. Schließen Sie den USB-Stick an Ihren Computer an

3. Öffnen Sie den Arbeitsplatz, suchen Sie das Laufwerk, das Ihrem USB-Stick entspricht

4. Erstellen Sie einen Ordner mit dem Namen Musik, damit Sie ihn später leicht wiederfinden können.

5. Speichern Sie die Dateien auf dem USB-Stick

6. Schließen Sie diesen Dongle z. B. an Ihr externes Soundsystem oder an die eingebaute Soundkarte Ihres PCs an, und schon können Sie sie mit Ihrer Lieblingssoftware abspielen

7. Wenn Sie mehr Musik herunterladen möchten, wiederholen Sie einfach die Schritte 1 bis 6 für jede Datei

 

Ist das Herunterladen von YouTube-Videos legal?

Es ist wirklich nicht schwer, die Antwort auf diese Frage zu finden. Googeln Sie einfach "Ist es legal, YouTube-Videos herunterzuladen", und das erste Ergebnis wird ein Wikipedia-Artikel zum Urheberrecht sein.

Das Urheberrecht ist eine Form des geistigen Eigentums, die die von einem Urheber geschaffenen Werke schützt.

Wenn ein Autor ein Werk schafft, hat er oder sie ein "Urheberrecht" an diesem Werk. Das bedeutet, dass der Urheber das Recht hat, zu entscheiden, wie sein Werk genutzt, vervielfältigt und verbreitet werden darf, oder er kann sich dafür entscheiden, es gar nicht zu veröffentlichen. Fälle von Urheberrechtsverletzungen werden in den meisten Ländern von den Strafverfolgungsbehörden bearbeitet. Die allgemeine Regel lautet: Wenn Sie das Werk nicht selbst geschaffen haben und der ursprüngliche Eigentümer Ihnen nicht die Erlaubnis erteilt hat, es zu verwenden, ist es illegal

Wenn ein YouTube-Video in die Kategorie "persönliches Video" fällt, besteht eine gute Chance, dass es urheberrechtlich geschützt ist. Das liegt daran, dass YouTube Ihre Uploads einschränkt, wenn Sie keine ausdrückliche Genehmigung des Urheberrechtsinhabers haben.

Sie tun dies, um sich nicht mit Fällen von Urheberrechtsverletzungen befassen zu müssen.

 

Kostenlose Musik-Download-Seiten

Bevor Sie sich für eine Methode zum Herunterladen von Musik auf einen USB-Stick entscheiden, sollten Sie die Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden kennen. Wenn Sie Ihre Musik aus Gründen der Bequemlichkeit und Portabilität auf einem externen Laufwerk speichern möchten, besuchen Sie am besten eine der vielen kostenlosen Musik-Download-Seiten.

Diese Websites bieten legale populäre Songs und Alben zum Herunterladen an und sind eine hervorragende Alternative zum Kauf neuer oder gebrauchter CDs in einem Ladengeschäft. Der einzige Nachteil dieser Websites ist, dass sie keine so große Auswahl an Musik bieten wie einige der kostenpflichtigen Dienste.

 

Unterschied zwischen Herunterladen und Streaming

Unter Streaming versteht man das Anhören oder Anschauen von Inhalten im Internet, ohne sie herunterzuladen. Mit Streaming-Diensten wie Netflix und HBO Now können Sie Filme und Fernsehsendungen ansehen, ohne sie herunterzuladen, was Zeit und Speicherplatz auf Ihrer Festplatte spart.

Bei der Nutzung von Streaming-Diensten benötigen Sie immer noch eine Internetverbindung, die jedoch für die meisten Zwecke schnell genug ist. Der Nachteil dieser Dienste ist, dass nicht alle Inhalte gestreamt werden können (einschließlich vieler älterer Fernsehserien), was bedeutet, dass Sie sie möglicherweise herunterladen müssen, bevor Sie sie ansehen können.

 

Was ist das MP3-Format?

MP3 steht für MPEG Audio Layer III. MP3-Dateien sind Audiodateien, die komprimiert werden, um sie zu verkleinern, wobei die Qualität der Originaldatei erhalten bleibt. Das Format wurde 1993 vom Fraunhofer Electronic Music Studio entwickelt.

Das MP3-Format ist vor allem deshalb so populär geworden, weil es für Musik im Internet oder auf Ihrem tragbaren digitalen Audioplayer verwendet wird, so dass Sie Songdateien auf Ihren Computer herunterladen und auf ein tragbares Musikgerät übertragen können.

(12 mal besucht, 1 Besuch heute)

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar wird bei Bedarf von der Website überarbeitet.